Alternativen zum Ecksofa

Früher waren Ecksofas tatsächlich voll im Trend, aber auch ein Trend endet bekanntlich früher oder später. Das soll im Übrigen nicht bedeuten, dass die Ecksofas nicht weiterhin auch viele Befürworter finden, aber oftmals passen sie ganz einfach nicht mit den neuen Möbeln zusammen oder gar in eine neue Wohnung. Vielleicht stellen viele auch daheim einfach die Räumlichkeiten um, sodass das vorherige Ecksofa hier keinen Platz mehr findet? Gründe gibt es ganz einfach viele, wieso diese auf der Beliebtheitsskala bei einigen nicht mehr ganz oben zu finden sind, sodass die Suche nach Alternativen hier unterstützt werden muss.

Welche Alternativen gibt es?

Wenn das Ecksofa aus den ganz unterschiedlichsten Gründen daheim einfach keine Verwendung mehr finden soll, dann suchen viele selbstverständlich nach einer Alternative. Vor allem, weil Ecksofas auch an ihre Ottomane und entsprechende „Ecke“ angewiesen sind, sind sie bei einem Umdekorieren und Umstellen des Wohnzimmers häufig sehr kontraproduktiv. Ihre Flexibilität ist eben deutlich überschaubarer als die der Alternativen. Hier gibt es durchaus eine ganze Bandbreite an Alternativen, sodass wir hier einige kurz erläutern wollen und diese hier vorstellen.

Sofa-Sets

1er, 2er und 3er Sofas sind natürlich eine Alternative zum klassischen Ecksofa, da dieses Set problemlos den eigenen Wünschen nach an der Wand, mitten im Raum oder sehr naheliegend zueinander gestellt werden kann. Denn der 1er ist ein Sessel, während die 2er und 3er Sofas sind, die ebenso variable zu verstellen sind. Das Set erfordert natürlich gewisse Platzmöglichkeiten daheim, aber die meisten Menschen erfreuen sich eines großen Wohnzimmers.

Bigsofas

Eine ganz andere Art von Sofas sind die sogenannten Bigsofas, welche überdimensional groß sind und natürlich mehr als nur eine „Ecke“ ausfüllen. Bei entsprechenden Platzverhältnissen ist die Entspannung im Sitzen oder wahlweise im Liegen auf dem Bigsofa daheim garantiert.

U-Sofas

Als U-Sofa wird ein Sofa bezeichnet, welches eben die gängige U-Form ermöglicht. Das bedeutet, dass sowohl mittig auf dem Sofa Platz genommen werden kann als auch an der linken sowie rechten Seite. U-Sofas ermöglichen so für bis zu 6 Personen problemlos einen Platz, je nach Größe und sind dazu noch ein echter Hingucker.

Fazit zu den Alternativen für Ecksofas

Bei der Wahl des Sofas kommt es natürlich auf den eigenen Geschmack sowie den Platz vor Ort an. Allerdings lässt sich an dieser Stelle auch nicht leugnen, dass gerade das Preis-Leistungs-Verhältnis hier eine wichtige Rolle bei der Wahl nach den Ecksofa-Alternativen einnimmt. Denn gerade U-Sofas und Bigsofas können die Kostenspirale weit nach oben dehnen, sodass man als Verbraucher aus dem Staunen oftmals nicht herauskommt.Sofa-Sets hingegen sind des öfteren mal im Angebot, was natürlich den Einkauf erleichtert und die Art das Sofa-Set zu stellen erleichtert es auch, in kleinen Wohnzimmern auf diese zurückzugreifen. Wer jedoch reichlich Platz hat und auch viel Besuch mit nach Hause bringt, der sollte keineswegs die Bigsofas und U-Sofas bei den Alternativen zu Ecksofas vergessen. Es muss also nicht ständig das Ecksofa sein, welches nur mit der Ottomane links oder rechts passt, sodass die Alternativen gerne in die engere Auswahl kommen können, wenn mal ein neuer optischer Hingucker erforderlich ist, welcher dazu noch viel Platz für Besucher zur Verfügung stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.